lizenzfreie Fotos, Sprüche, Zitate, Weisheiten, Geburtstag, Hochzeit Copyright 2017 gaidaphotos.com

Digitalkamera – Kaufberatung

Welche Digitalkamera ist die Beste?

Kaufberatung Digitalkamera

Sensorgrößen im Vergleich

Sommerzeit – Urlaubszeit – Zeit für eine neue Kamera. Doch welche Kamera ist die Beste für mich? Kompaktkamera, Bridgekamera, Spiegellose Systemkamera oder SLR-Kamera? Die Auswahl ist riesengroß und keiner sagt uns was wirklich wichtig ist und welche Kamera die Beste ist. Unsere Kaufberatung gibt Ihnen einen Überblick über das Angebot und die richtige Wahl für jeden Kamera-Typ.

Das ist die Beste Digitalkamera!

“Die beste Kamera ist immer die, die man dabei hat”, meint ein guter Freund. Was hilft Ihnen die teuerste Spiegelreflexkamera, wenn sie daheim im Regal verstaubt. Bedenken Sie vorher, wie viel Sie besonders im Urlaub an Ausrüstung tragen möchten.
Wer gerne Fotografiert, scheut auch nicht die größere Ausrüstung.

Hier ist ein grober Überblick, über das derzeitige Angebot an Digitalkameras:

  • Kompaktkamera bis 125 €: (12 Megapixel)
    CCD-Sensor, kein optischer Bildstabilisator, hohes Bildrauschen, mittlerer Zoombereich bis 8x, Automatik
  • Kompaktkamera ab ca. 150 €: (12 Megapixel)
    CMOS Sensor, Bildstabilisator, umfangreiche Automatik, akzeptables Bildrauschen
  • Kompaktkamera ab 200 €: (12 Megapixel)
    hoher Zoombereich, sehr umfangreiche Automatik, manuelle Einstellungen (unbequem)
  • Bridgekamera: (12 Megapixel)
    gleiche Bildqualität wie Kompaktkamera (gleiche Sensoren), sehr großer Zoombereich, teils lichtstarke Objektive, großes Gehäuse, manuelle Einstellungen
  • Kompaktkamera ab 400 €: (12 Megapixel)
    größerer Sensor (1/1,17″), weniger Megapixel und relativ kleiner Zoombereich für hohe Bildqualität
  • Spiegellose Systemkameras: (bis 18 Megapixel)
    großer Sensor, hohe Bildqualität, umfangreiche Automatik ideal zum Automatik Fotografieren und Videofilmen, manuelle Einstellungen meist unpraktisch, nur elektronischer Sucher, teilweise nur unzureichendes Blitzangebot, mit Tele-Objektiv (teuer) unhandlich
  • Spiegelreflexkamera APS-C Sensor bis ca. 1100 €: (bis 18 Megapixel)
    Sehr ähnliches Kamerangebot der Platzhirsche Nikon und Canon. Die klassische Spiegelreflexkamera bietet heute immer noch die ausgewogenste Mischung aus Preis, Handling und Performance und die höchste Bildqualität.
    Investieren Sie lieber in hochwertige Objektive (niedriger Zoombereich, niedrige Blende) als in eine teurere Kamera.
    Die Standard-Objektive (18-55mm) sind von geringer Bildqualität aber auf der anderen Seite sehr preiswert, leicht und für die Familienfeier völlig ausreichend.
  • Unterwasser und Outdoor/Action-Kameras:
    Diese Kameras sind etwas für Spezialeinsätze und machen bieten sonst nur eine eingeschränkte Bildqualität und Einsatzmöglichkeit.

So machen Sie schöne Fotos mit jeder Kamera

Lernen Sie Ihre Kamera kennen, damit Sie schöne Fotos machen. Die modernen Digitalkameras bieten eine umfangreiche Automatik und viele Szeneeinstellungen. Das ist wichtig, weil Sie ohne Fotokurs nicht wüßten was einzustellen wäre. Und auch wenn Sie es wissen, können Sie die vielen Einstellungen gar nicht vornehmen.
Arbeiten Sie mit der Automatik Ihrer Kamera und nutzen Sie die Szeneprogramme für die Situationen, die nicht automatisch zu erkennen sind.
Lernen Sie die Grenzen Ihrer Kamera kennen und überfordern Sie den Apparat nicht. Je preiswerter die Kamera, desto eingeschränkter der Leistungsumfang. Vor allem bei schlechten Lichtverhältnissen sollten Sie sich das Fotografieren verkneifen oder hinterher nicht über die schlechte Qualität meckern.
Problematisch sind auch Weitwinkelfotos von Architektur sowie Aufnahmen mit starken Hell/Dunkel Kontrasten. Das kann die Kamera einfach nicht.

Die schönsten Fotos sind die persönlichen. Statt eines durchschnittlichen Fotos einer Kirche kaufen Sie lieber eine hochwertige Postkarte bei der Belichtung, Licht und Motiv einfach stimmen. Scannen Sie die Karte später für Ihr Fotobuch oder die Diaschau (und geben Sie bitte an, dass das nicht Ihr Foto ist).
Statt der Kirche fotografieren Sie Ihre Freunde oder die Familie VOR der Kirche. Aber bitte nicht steif und starr. Lassen Sie die Kinder hüpfen oder tanzen.

Kaufberatung Digitalkamera

Eine sehr umfangreiche und detaillierte Kaufberatung für Digitalkameras finden Sie bei gaidaphotos.de. Übersichtsseiten fassen die wichtigsten Themen zusammen, die in einzelnen Beiträgen näher erläutert werden.

Die wichtigsten Tips zum Kamerkauf von gaidaphotos.de:

  • Vermeiden Sie Kompromisse:
    Preiswert und viel Zoom bedeuten, dass der Hersteller an anderer Stelle gespart hat. Wenn Sie eine kleine Kamera kaufen verzichten Sie auf zu viele Megapixel und zu viel Zoom.
    Mehr heißt in der Fotografie nicht immer gleich besser. Wesentlich wichtiger ist die Abstimmung der Kamera und der Umfang der Automatik.
  • Sensorgröße, Pixeldichte:
    Je mehr Pixel auf einem Sensor sitzen, desto kleiner werden sie. Das hat Folgen für das Rauschen, die Bilddynamik und die förderliche Blende. In der Übersicht oben haben wir Ihnen die unserer Ansicht nach ideale Megapixelzahl für die jeweilige Kamera aufgeführt.
  • Brennweite und Zoomumfang, Blende:
    Bis auf wenige Ausnahmen brauchen Sie keinen umfangreichen Zoombereich. Die schönsten Fotos machen Sie zwischen 28mm und ca 135mm.
  • Automatik und Bildbearbeitung:
    Je weniger Wissen um die Fotografie Sie haben und je weniger “Bedienelemente” die Kamera hat, desto besser und umfangreicher müssen die Automatik- und Szeneprogramme sein.
    Die Bildbearbeitung inklusive HDR AUfnahmen machen Sie am besten zu Hause am PC. KEINE Kamera ist so gut wie Ihr PC.
  • Größe:
    Je größer die Kamera, desto besser die Qualität. Die Bildqualität kommen von Sensor und Objektiv. Größere Sensoren erfordern größere Gehäuse und größere Objektive. Licht ist Physik und die kann man nicht ändern.
  • Gefallen Haptik, Bedienung und Design:
    Gefällt Ihnen die Kamera? Dann ist es die richtige für Sie. Ist die Bedienung für Sie gleich verständlich? Liegt die Kamera gut in der Hand? Ihre Kamera muss Ihnen gefallen und zusagen, egal ob als Hobby-Handwerkzeug oder als Design-Accesoire.
  • Vorjahresmodelle kaufen:
    Zur Zeit gibt es keine bahnbrechende Entwicklung in der Fotografie. Die Hersteller “spielen” mit immer mehr Megapixeln und immer mehr Zoom. Kaufen Sie daher preiswerte Vorjahresmodelle, die oft sogar eine bessere Bildqualität liefern.

Detaillierte Kaufberatung

Hier finden Sie externe Links zur Kaufberatung für Digitalkameras bei gaidaphotos.de


Diese Beiträge erscheinen in Kürze. Bitte schauen Sie wieder vorbei

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Dann teilen Sie ihn doch mit Ihren Freunden. Buttons für Facebook und Google+ finden Sie unten.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*